Ausbildung am DCB

Die Lehre dauert 3 Jahre und beinhaltet die Ausbildung in Theorie und Praxis.

Während 1.5 Tagen  pro Woche besuchst Du den theoretischen Unterricht (1 Tag Fachunterricht, ½ Tag Allgemeinbildung) an der gewerblich-industriellen Berufsschule Bern (GIBB). Falls Du parallel zur Lehre die Berufsmaturität vorbereitest, besuchst Du zusätzlich zum Fachunterricht einen Tag die Berufsmaturitätsschule (BMS).

Die praktische Ausbildung erfolgt einerseits in überbetrieblichen Kursen, anderseits in den Laboratorien des DCB. Du arbeitest im Durchschnitt ca. 1 Jahr im Lehrlabor und ca. 2 Jahre in verschiedenen Forschungsgruppen.

Im Lehrlabor wirst Du systematisch auf die praktische Lehrabschlussprüfung vorbereitet. Dazu lernst Du die Grundlagen der Labortechnik anhand von praxisorientierten Übungen. Wir analysieren z.B. Münzen, Lebensmittel, Abfallstoffe, Seewasser, Metalle; wir synthetisieren Duftstoffe, Ausgangsprodukte für diverse Reaktionen, "Arzneimittel", etc. In der gesamten Ausbildung wird auf Einzel- sowie auf teamorientierte Arbeit hohen Wert gelegt. 

In den Forschungsgruppen arbeitest Du bei Projekten mit. Die Thematik der Ausbildung hängt stark vom Forschungsgebiet der jeweiligen Gruppe ab (z.B. Umweltchemie, organische Synthese, anorganische Chemie, Analytik, Biochemie). Auf der Seite "Forschungsgruppen" findest Du weitere Informationen dazu.